Lotto Nachrichten

Nächste Ziehung:

23. Juni 2018

  • 59 Hours
  • 05 Minutes
  • 10 Seconds

4 Mio. Euro

Jetzt Spielen

Gewinnzahlen Lotto 6 aus 49

20.06.2018 - Mittwoch

  • 6
  • 22
  • 31
  • 33
  • 36
  • 43
  • 5
SPIEL 77:  4835356
SUPER 6:  154879

Steuern auf Lottogewinne? So werden Gewinne steuerrechtlich behandelt!

Endlich ist er da, der große Gewinn beim Lotto. Doch wo Geld fließt, da ist das Finanzamt meist nicht weit. Wir klären Dich über die steuerrechtliche Sachlage auf.


24.05.2018

Steuern auf Lottogewinne? So werden Gewinne in Deutschland steuerrechtlich behandelt!

Es ist allgemein bekannt: Wer in Deutschland beim Lotto gewinnt, darf sich prinzipiell doppelt freuen. Und zwar nicht nur über eine in der Regel beachtliche Summe, sondern auch darüber, dass das Finanzamt keinen Anspruch auf Steuerzahlungen hat. Doch ist dies tatsächlich so? Ein Blick ins Gesetzbuch klärt auf: Steuerfreiheit von Lottogewinnen ist in Deutschland ein Irrtum – der sich in der Praxis glücklicherweise aber nicht bemerkbar macht. Tücken existieren dennoch. Wir klären auf.

Jeder, der auf irgendeine Art und Weise Geld verdient in Deutschland, muss dieses Geld auch versteuern – leider. Die jährliche Steuererklärung gehört deswegen zu den eher unliebsamen Aufgaben, die aber erledigt werden muss. Beim Ausfüllen der Steuererklärung muss das eigene Einkommen dann einer der sieben Einkunftsarten zugerechnet werden. Doch wo werden hier Lottogewinne eingetragen?

Die Antwort ist denkbar simpel: Sie werden gar nicht aufgeführt. Denn laut Einkommensteuergesetz (EstG) sind Lotto- bzw. Glücksspielgewinne „nicht steuerbar“, weil sie keiner der sieben Einkunftsarten zugeordnet werden können. Dies regelt § 2 Abs. 1 Nr. 1 bis 7 EstG.

Dies bedeutet zumindest prinzipiell aber, dass der große Lottogewinn laut Gesetz eben nicht steuerbefreit ist. Er ist es in der Praxis aber, weil für den Lottogewinn eben keine Einkunftsart definiert ist, und keine Einkunftsart kann eben auch nicht versteuert werden. So einfach ist es.

Vorsicht bei indirekten Gewinnen

Aus den obigen Formulierungen sollte aber nicht der Schluss gezogen werden, dass Lottogewinne grundsätzlich und in jeglicher Hinsicht steuerbefreit bleiben, ganz gleich, was Du mit Deinem Lottogewinn so anstellst.

Denn natürlich lassen sich mit großen Jackpots weitere Gewinne einheimsen, beispielsweise bei Investitionen und durch Renditen. Grundsätzlich gilt also: Wer mit seinem Gewinn – auf welche Art auch immer – Kapital generiert, muss diesen Gewinn entsprechend der Einkunftsarten auch versteuern. Und da sich mit Lottogewinnen durchaus beachtliche Summen erwirtschaften lassen, können Steuerzahlungen mitunter sogar richtig wehtun.

Eine weitere Stolperfalle gibt es zu beachten, sollte man sein Glück etwas zu oft herausfordern. Ist man beispielsweise professioneller Pokerspieler und generiert regelmäßig Einnahmen über Glücksspiele, wird bei Zeiten das Finanzamt aufschlagen und Einkommensteuer auf Gewinne einfordern. Denn in diesem Fall werden die Gewinne gesetzlich nicht mehr als Glücksspielgewinne behandelt.

Lottospieler haben aber dennoch nichts zu befürchten. Obwohl – was passiert eigentlich, wenn größere Gewinne häufiger auftreten? Dies ist zwar so noch nicht vorgekommen, weil das Lottospiel online aber immer mehr Menschen begeistert, sind Gewinne, die ein und dieselbe Person öfter treffen, zumindest wahrscheinlicher als noch vor einigen Jahren. Bis es soweit ist, dürfte es aber noch dauern und Du kannst Deine Lottogewinne nach Deinem Gusto beliebig ausgeben, ohne etwas für die Steuer beiseitelegen zu müssen. Gut, oder? Also, worauf warten? Spiele heute noch Lotto online und sicher dir die nächsten steuerfreien Millionen. Unsere Daumen sind gedrückt!