logo

Lotto Nachrichten

3Alle News
Mann mit Sonnenbrille macht Geste mit den Händen

Lottozahlen mit der höchsten Gewinnchance – es gibt sie wirklich!

Wenn der Jackpot beim Lotto 6 aus 49 mal wieder seit Wochen nicht geknackt wurde, wenn das Lotto-Fieber kontinuierlich steigt, dann stellen sich viele Tipper diese eine Frage: Welche Lottozahlen haben die höchste Gewinnchance? Wir bringen Licht ins Dunkle. Unser Fokus liegt dabei auf dem Wörtchen „höchste“.

Um es vorwegzunehmen, die Gewinnchancen lassen sich nur bedingt beeinflussen. Die Ziehungsgeräte im Lotto 6 aus 49 sind geeicht und werden ständig kontrolliert. Daher bleiben die Ergebnisse bei den Ausspielungen am Mittwoch und am Samstag ein Produkt des Zufalls. Jede Kugel hat die gleiche Wahrscheinlichkeit gezogen zu werden.

Doch als Lottospieler hat man dennoch ein paar Möglichkeiten, sich einen Chancenvorteil zu verschaffen. Im Prinzip ist es ganz logisch. Die höchste Gewinnchance haben Spieler, die kluge Systemkombinationen tippen, populäre Zahlenreihen vermeiden und ihre Glückszahlen mit Bedacht wählen.

Die höchsten Gewinnchancen dank System

Spielt man beispielsweise einen Tippschein mit sieben Feldern, steigen die Chancen auf den anvisierten Sechser im Lotto schon um das Siebenfache. Schließlich geht man so ja mit sieben verschiedenen Sechser-Kombinationen an den Start.

Solche Tipps nennt man Systemtipps, je mehr Zahlen man ankreuzt - je mehr Kombinationen man also ins Rennen schickt - desto höher werden die Gewinnchancen der Lottozahlen. Natürlich hat das seinen Preis. Systemtipps kosten je nach Höhe des Systems mehr als ein einfacher Tipp. Trifft man allerdings dann tatsächlich ins Schwarze, lohnt sich diese Investition - möglicherweise in Form von Millionengewinnen.

Die am häufigsten gezogenen Zahlen

Die Wahrscheinlichkeit, dass beim Lotto eine bestimmte Zahl gezogen wird, ist immer gleich. Das ist mathematisch festgelegt und lässt sich leider nicht beeinflussen. So ist es auch nicht verwunderlich, dass nach über 60 Jahren Lotto 6 aus 49 fast jede Lottozahl schon 500- bis 600-mal gezogen worden ist.

Das sind die fünf Lottozahlen, die am häufigsten gezogen worden sind, im Vergleich zu denen, die bisher seltener gezogen worden sind:

Lottozahl Ziehungshäufigkeit
6 590-mal
13 470-mal
49 570-mal
45 476-mal
32 570-mal
8 482-mal
26 563-mal
28 493-mal
38 561-mal
21 497-mal

Bei Betrachtung der Zahlen haben also die Spieler die höchste Gewinnchance, die eine 6 auf ihrem Lottoschein angekreuzt haben. Die 13 macht ihrem Ruf als Unglückszahl auch beim Lotto alle Ehre. Nur 470-mal wurde sie in über 60 Jahren gezogen und damit 120-mal weniger als die 6.

Zwar ändert diese Statistik nichts an der tatsächlichen Wahrscheinlichkeit, mit der eine Lottozahl gezogen wird, doch ist es nicht verkehrt, die eigenen Glückszahlen zu überprüfen, die 13, 45 oder 8 daraus zu streichen und mit der 6, 49 oder 32 zu ersetzen.

Und dann wären da noch die Lottozahlen mit den höchsten Gewinnen. Wir gehen also weg von Wahrscheinlichkeiten und fokussieren uns stattdessen auf die besten Gewinnchancen für hohe Gewinnsummen. Auch hier kann man mit einfachen Tricks mehr herausholen.

Lottozahlen für die höchsten Gewinne

Zunächst wären da die Geburtstage. Millionen Spieler setzen darauf und verewigen wichtige Daten ihres Lebens oder Umfeldes auf dem Lottoschein. Das resultiert in einer generellen Anhäufung von Kombinationen der Zahlen zwischen 1 und 31. Besonders die 19 sticht immer noch hervor, wurden doch quasi ein Großteil aller Lottospieler von heute in einem Jahr des 20. Jahrhunderts geboren.

Gewinnt dann eine Kombination der eben beschriebenen Zahlen tatsächlich den Hauptpreis, muss meistens geteilt werden. Mit all jenen, die sich gleichermaßen haben beeinflussen lassen. Klar, wenn beispielsweise ein Jackpot mit 15 Millionen Euro auf zehn Glückspilze aufgeteilt wird, kann man sich immer noch über die 1,5 Millionen pro Nase freuen. Doch irgendwie bliebe auch ein fader Beigeschmack dabei.

Man könnte jetzt daraus schließen, dass somit hohe Lottozahlen über 31 auch grundsätzlich die höchsten potenziellen Gewinne einfahren. Doch so einfach ist es dann auch nicht. Wer nur besonders hohe Zahlen im Lotto spielt, folgt auch schon wieder einem Muster, das von zahlreichen Mitkonkurrenten angewandt wird.

Muster sind ohnehin noch ein gutes Stichwort. Diese gilt es genauso zu vermeiden wie logische Zahlenreihen. Eine Diagonale oder ein Kreuz auf dem Lottoschein sehen zwar nett aus, doch auch andere Spieler hatten unter Garantie den gleichen „Geistesblitz“. Diese Kombinationen sind das genaue Gegenteil der Lottozahlen, welche die höchsten Gewinne generieren. Die Gewinnchancen werden so, wie oben erwähnt, ohnehin nicht beeinflusst.

Die Mischung macht’s - Klug spielen, hoch gewinnen

Was ist nun also zu tun? Eine Mischung aus Chaos, Zufall und gesundem Menschenverstand ist des Rätsels Lösung. Wenn du auf deinem 6-aus-49-Tippschein oben rechts die Zufallsoption auswählst, bist du bestens gewappnet. Der Computer folgt nämlich bekanntlich keinen Mustern oder Geburtstagen. Danach kannst du gerne noch mal drüber schauen, ob sich nicht etwa zufällig ein komisches Muster ergeben hat und gegebenenfalls noch eine der eigenen Glückszahlen einfügen.

So hast du sie dann gefunden, die Lottozahlen mit den höchsten Gewinnchancen beziehungsweise Gewinnsummen. War gar nicht so schwer, oder? Viel Erfolg bei den nächsten Ziehungen!

 

Zuletzt bearbeitet am 03. September 2019

3Alle News