Lotto Nachrichten

Nächste Ziehung:

27. März 2019

  • 72 Hours
  • 44 Minutes
  • 34 Seconds

Millionär werden

Jetzt Spielen

Gewinnzahlen Lotto 6 aus 49

  • 3
  • 23
  • 26
  • 29
  • 42
  • 44
  • 8
SPIEL 77:  1484990
SUPER 6:  647169

Gerüchteküche entschärft: Lotto-Gewinner aus Simpsonville aufgetaucht

Die Gerüchteküche spuckte bereits die wildesten Theorien heraus, doch nun ist der Gewinner des Mega-Jackpots aufgetaucht und beendete alle Spekulationen.


14.03.2019

Ein Mann steht sichtlich zufrieden und glücklich vor einem weißen Hintergrund

Was würdest du tun, wenn du mehr als eine Milliarde US-Dollar gewonnen hättest? Was auch immer deine Pläne wären, das Geld würdest du höchstwahrscheinlich schnellstmöglich einkassieren. Nicht aber ein unbekannter Gewinner von satten 1,5 Milliarden US-Dollar in den USA. Vier lange Monate holte der Glückspilz seinen Gewinn nicht ab, weswegen die kuriosesten und wildesten Spekulationen ihren Weg nahmen. Doch nun ist er endlich aufgetaucht. Das freut mehr Parteien als nur den Gewinner.

Wildeste Spekulationen heizen die Gerüchteküche an

Überall auf der Welt wird Lotto gespielt. Viele Lotterien wie beispielsweise die beliebte Lotterie 6aus49 locken die Tipper immer wieder mit bis zu zweistelligen Millionen-Jackpots. Egal, ob man den Tippschein an einer herkömmlichen Lotto-Annahmestelle abgibt oder ganz unkompliziert online seinen Tipp einreicht, die Chancen innerhalb einer Lotterie auf den Hauptgewinn sind gleich. Allerdings gibt es auch noch gigantischere Lotterien mit noch höheren Jackpots. Wo? Natürlich in den USA.

Hier werden zwar nicht in einer festgelegten Regelmäßigkeit, aber doch immer mal wieder so gigantische Jackpots ausgespielt, dass die Gewinnsummen kaum noch realisierbar sind. So ist es im Oktober letzten Jahres dazu gekommen, dass der höchste Einzelgewinn der weltweiten Lottogeschichte ausgeschüttet wurde – sage und schreibe 1,5 Milliarden US-Dollar. Der Gewinner, ein lange Zeit unbekannter Mann aus Simpsonville im Bundesstaat North Carolina, konnte anscheinend seinen Augen kaum glauben, oder warum wollte er partout seinen Gewinn nicht abholen?

Genau das passierte nämlich. Mehr als vier lange Monate meldete sich der Gewinner einfach nicht bei der Lottozentrale. Dieser Umstand sorgte für ein Dauerfeuer an wilden Spekulationen, Verschwörungstheorien und medialen Mutmaßungen. Die Hypothesen reichten von plötzlichem Herztod, in dem Moment, in dem der Gewinner von seinem Glück erfahren hatte, über einen einfach verlorenen Tippschein, bis hin zu der Annahme, dass der Mann ein Verbrecher auf der Flucht sei.

Nun endlich nach mehr als vier Monaten hat sich der Glückspilz gemeldet und seinen Gewinn eingefordert. Hätte er dieses nicht bis zum 19. April gemacht, wäre der Gewinn zurück an das Glücksspielunternehmen gegangen und von dort auf die 44 teilnehmenden Staaten aufgeteilt worden.

Schließlich doch aufgetaucht, Bundesstaat und Verkäufer glücklich

Nicht nur die Öffentlichkeit und die Medien sehnten sich nach einer plausiblen Erklärung für das Fernbleiben des Mannes, der auf knapp die Hälfte des Geldes verzichtete, um die Restsumme auf einen Schlag ausbezahlt zu bekommen. Speziell zwei weitere Parteien dürften sehr glücklich darüber sein. Zum einen der Bundesstaat South Carolina, der durch das Einlösen des Tippscheins rund 61 Millionen US-Dollar an Steuern einnimmt, die der Auffrischung des belasteten Haushalts dienen.

Zum anderen freut sich der Besitzer und gleichzeitig Verkäufer des Siegertickets. Dieser erhält als Prämie nämlich 50.000 US-Dollar. Sicherlich ein netter Nebenverdienst für den Verkäufer. Als Hinweis an potenzielle weitere Lottospieler hat der Verkäufer ein Schild vor dem Laden aufgestellt mit der Aufschrift: „WE SOLD A WINNING MEGA MILLIONS TICKET WORTH $1.5 BILLION!“ Die Aussicht auf eine weitere Gewinnerprämie scheint den Mann zu beflügeln.