Logo der Lotterie 6 aus 49

Lotto Nachrichten

Nächste Ziehung:

29. April 2017

  • Hours
  • Minutes
  • Seconds

4 Mio. Euro

Jetzt Spielen

Gewinnzahlen Lotto 6 aus 49

26.04.2017 - Mittwoch

  • 25
  • 31
  • 34
  • 37
  • 39
  • 42
  • 3
SPIEL 77:  7471325
SUPER 6:  562347

Welche Lotto-Kombination andere alt aussehen lässt

Mit welcher Lotto-Kombination lässt sich am meisten gewinnen? Dieser Frage gehen wir auf den Grund und stellen fest, dass viele Lottospieler Fehler machen.


23.03.2017

Die besten Lotto-Kombinationen zur Gewinnmaximierung

Die Frage aller Fragen: Mit welcher Lotto-Kombination knacke ich die Millionen? Mathekenner werden jetzt möglicherweise die Augen rollen, denn eine Superkombination, die automatisch Großgewinne verspricht, gibt es schlicht nicht. Der Zufall wählt bei jeder Ziehung der Lottozahlen eben zufällig aus, welche Kombination den Lotto-Jackpot knackt. Doch ein paar Tipps zur Gewinnmaximierung gibt es eben doch. Wir klären auf.

Nehmen wir als Beispiel die letzte Ziehung (nach Erscheinen dieses Artikels) am Mittwoch, den 23. März 2017. Aus den Trommeln kullerten die Kugeln mit den Zahlen 4, 15, 18, 21, 22 und 38 sowie die Superzahl 6. Mit einem Volltreffer hätte ein glücklicher Lottospieler mehr als 1,3 Millionen Euro abgeräumt. Wohlgemerkt hätte, denn die Gewinnklasse 1 blieb unbesetzt.

Ein Blick auf diese 6er Lotto-Kombination lässt kein besonderes Muster erkennen. Es ist eine Mischung aus ungeraden und geraden Zahlen, mit der 4 befindet sich eine niedrige Ziffer im Ergebnis, mit der 38 eine relativ hohe. Hierbei könnte schon ein Grund liegen, warum niemand den Supersechser (sechs richtige Lottozahlen plus korrekte Superzahl) auf dem Tippschein stehen hatte - es wird Zeit, in die Psyche der Lottospieler zu schauen.

Welche Lotto-Kombinationen werden am häufigsten gespielt?

Wir fangen bei den Geburtstagen an, denn die Daten der Jubeljahre finden sich millionenfach auf Lottoscheinen rund um den Globus wieder. Deutsche Spieler bilden dabei keine Ausnahme. Dementsprechend besonders oft soll die Kugel mit der 19 Glück bringen. Da ausnahmslos jeder Tipper im 20. Jahrhundert geboren wurde, kommt die 19 in jedem Geburtstag vor.

Klar, dass auch Zahlen zwischen 1 und 12 gerne herangezogen werden. Sie stehen für die 12 Monate des Jahres, irgendwann muss man ja schließlich geboren worden sein. Generell gilt also, dass sich durchschnittlich Lottozahlen zwischen 1 und 31 einer größeren Beliebtheit erfreuen, als solche zwischen 32 und 49. Uns ist nicht bekannt, dass jemand etwa an einem 38. 15. geboren wurde.

Selbstverständlich geht es hierbei nicht nur um die eigenen Geburtstage, auch die von Freunden oder Familie werden gerne gespielt. Manch einer setzt auch auf den Hochzeitstag, den Tag der Einschulung des Kindes oder in etwas zynischem Sinne auf den Tag der Scheidung.

Welche Kombinationen spielen Lottospieler noch?

Bei besonderen Daten der persönlichen Geschichte bleibt es allerdings nicht. Gerne genommen werden ebenfalls Zahlenreihen oder bestimmte Muster. Die Lotto Kombination schlechthin ist bis heute die 1, 2, 3, 4, 5 und 6. Nicht gerade einfallsreich, und vielleicht genau deshalb so beliebt.

Auch Zahlenreihen, wie etwa 4, 8, 12, 16, 20 und 24 werden hundertfach gespielt, ebenso Diagonalen oder Kreuze auf dem jeweiligen Tippfeld. Wo ist das Problem, fragt man sich möglicherweise nun, hier die Antwort anhand eines berühmten Geschehnisses der Lotto-Geschichte. Es war der 10. April 1999, noch zahlte man mit D-Mark, die Jahrtausendwende stand vor der Tür. An jenem Tag generierte Glücksgöttin Fortuna eine Lotto-Kombination, welche bundesweit zunächst für Freudensprünge, dann aber für Ernüchterung sorgte.

Gezogen wurden die Lottozahlen 2, 3, 4, 5, 6 und die 26. All jene, die auf die oben beschriebene Kombination gesetzt hatten, durften sich also mindestens über einen 5er freuen. So richtig große Freude kam aber nach Veröffentlichung der Quoten nicht auf. Mehr als 38.000 deutsche Tipper bildeten nämlich den Reigen der „Glücklichen“ – pro Kopf gab es für den 5er umgerechnet lediglich 194,23 Euro. Eine fette Party ließ sich damit wohl nicht feiern.

Welche Lotto-Kombination ist die beste?

Zurück zur Gretchenfrage: Welche Kombination sollte ich denn nun spielen? Im Prinzip ist es sehr einfach. Wer anderen Lottospielern aus dem Weg gehen möchte, um im Gewinnfall mit weniger Menschen teilen zu müssen, der schaltet am besten sein Gehirn ab. Am einfachsten lässt sich das mit den vom Computer generierten Tipps bewerkstelligen. Der schert sich nämlich nicht um Geburtstage, Muster oder Reihen. Übereinstimmungen mit anderen Jackpot-Jägern kommen somit deutlich seltener vor, als wenn man selbst die Kreuzchen setzt.

Die sogenannten Zufallstipps lassen sich sowohl offline in den Annahmestellen, als auch online problemlos spielen. Auf unserem 6-aus-49-Tippschein etwa findet sich die entsprechende Option oben rechts für den gesamten Schein oder direkt über dem jeweiligen Tippfeld für nur dieses eine Feld.

Damit kann man sich dann berechtigte Hoffnungen machen, den Jackpot im Erfolgsfall für sich zu behalten. Geburtstagsspieler, Musterfanatiker und Zahlenreihenfreunde haben dann dir gegenüber das Nachsehen. Viel Erfolg!